Draisinenspaß Extertalbahn

Einmal mit der Draisine über die Schienen fliegen? Das kann man beim Draisinenspaß Extertalbahn erleben. Ich habe die Tour vergangenes Jahr mit meinen Sohn gemacht und heute zufällig die paar Bilder gefunden.

Draisinenspaß Extertalbahn – Entspannung pur!

Worum geht es hier denn überhaupt? Man kann mit Fahrraddraisinen eine 18 Kilometer eingleisige Strecke befahren. Sehr malerisch durch kleine Dörfer, verwilderte Gleisanlagen und viel Wald.

Losgefahren wird in Rinteln von 09:00 – 11:30 Uhr. Danach wird um 14:00 Uhr umgedreht. Die Draisinen sind alle mit E-Unterstützung. Geübte Radfahrer brauchen diese aber nicht wirklich. Ich bin alleine mit meinem Sohn auf der Bank gefahren und habe die insgesamt 36 Km mit nur minimalem Akkuverbrauch geschafft.

Zwischenhalt

Unterwegs gibt es immer wieder kleine beschauliche Rastplätze von denen man kleine Wandertouren oder einfach nur entspannt in der Natur sitzen kann. Auch zwei, drei Gaststätten waren darunter.

Endpunkt Alverdissen

In Alverdissen ist Schluss mit dem Spaß. Der Bahnhof ist der Endpunkt der freigegebenen Strecke. Ich habe mich so in Ekstase gestrampelt dass ich doch glatt noch weiter fahren wollte und schon über den nächsten Bahnübergang hinaus war. Hups.  In Alverdissen befindet sich direkt neben dem Bahnhof ein kleines Freibad. Also vielleicht Badeklamotten mitbringen denn viel anderes kann man in Alverdissen nicht machen. Snacks und Getränke gibt es dort am Kiosk.

Die Sache mit der Schiene

Nervig sind schon etwas die Überholmanöver. Natürlich ist das auf einer Schiene nicht ganz so einfach. Auf dem Hinweg habe ich viele Leute eingeholt und musste teils ziemlich lange warten bis sie ihre Draisine entladen  haben, ausgestiegen sind und das Gefährt aus dem Gleis gehoben haben. Auf dem Rückweg sah es natürlich etwas anders aus. Da waren die voll besetzten Draisinen (Vier Erwachsene) auf der nun abschüssigen Strecke deutlich schneller als ich und ich musste jede Gelegenheit nutzen um Platz zu schaffen.

Und das leidige Thema ÖPNV mal wieder

Wer zum Draisinenspaß Extertalbahn will sollte mit dem Auto oder dem Rad anreisen. ÖPNV ist in Rinteln ein echter Alptraum. Wer hier schon ein bisschen im Blog gelesen hat weiß dass wir autofrei leben. Ich hätte aber niemals gedacht, dass es so ein Krampf ist zum 26 Km entfernten Ausgangspunkt zu kommen. Hinweg: 1,5 Stunden Bus fahren und 4 Km Laufen. Der Rückweg war aber noch deutlich besser. Da waren es zwar nur 2 Km Laufen, dafür aber 2,5 Stunden Bus und Bahn. Für 26, in Worten sechsundzwanzig, Kilometer! Nächstes Mal geht es auf jeden Fall mit dem Urban Arrow oder dem Tandem dahin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.