Pellworm – pure Entspannung!

Nach einem echt harten Jahr 2013, beruflich sowie privat und der fast abgeschlossenen Renovierung unseres Hauses haben wir Mitte 2014 Urlaub auf Pellworm gemacht.

Wir wollten unbedingt ans Wasser, aber nicht an irgendwelche überlaufenen Strände.

Anreise

Die Anreise ist auch ohne Auto relativ problemlos machbar. Mit dem ICE nach Hamburg-Altona, dann mit dem Westerland-Express bis nach Husum, von dort mit dem Bus nach Nordstrand und eine gemütliche Fahrt mit der Fähre über die Nordsee. Das Schiff gehört zum ÖPNV und ist somit nicht teurer als eine Busfahrt.

Wir sind auf einem kleinen Pferdehof im Inselinneren.  Die Gastgeber sind super nett und fahren uns gleich am ersten Tag zum Einkaufen.

Urlaubsalltag auf Pellworm

Wir haben eine kleine feine Ferienwohnung, ergo müssen wir Einkaufen gehen. Dazu haben wir uns ein Cabby ausgeliehen. Damals war das meine erste Erfahrung mit einem zweirädrigen Lastenrad. Einkaufsmöglichkeiten gibt es genau zwei auf Pellworm. Einen kleinen Markant Markt und einen EDEKA. Da ich für letzteren Konzern arbeite ist ja klar wo ich einkaufen gegangen bin ;-). Fahrrad fahren auf der Insel ist ein Traum. Gute Straßen, wenig Autos und natürlich flach. Was willste mehr?

Freizeitmöglichkeiten auf Pellworm

Wer Action und Unterhaltung am laufenden Band sucht ist auf Pellworm eindeutig falsch! Viel los ist auf der Insel nicht aber genau deswegen sind wir hierhergekommen.  Super Luft, tolle Landschaft, entspannte freundliche Leute und einfach mal ABSCHALTEN. Das klappt hier super. Natürlich kann man auch was erleben. Es gibt Wattwanderungen, Ponyreiten, Kutschfahrten, Schiffsausflüge, Mini Golf etc., aber eben deutlich entspannter. Man kommt nicht in große Touristenschwärme. Es gibt hier einfach keine großen Bettenburgen oder Shopping-Meilen. Es verläuft sich alles.

Seele baumeln lassen

Einen Abend habe ich mir meinen Hund und meine Große geschnappt und bin einmal um die Insel geradelt. Ein traumhaftes Erlebnis. Wir haben zwei Leute und gefühlt 2000 Schaafe getroffen. Das Ganze bei einem traumhaften Wetter. Erholung pur!

Als gestresster Städter brauche ich keine drei Wochen Kur. Eine Woche Pellworm war für mich effektiver als jede bisher gehabte Auszeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.