Brunnen bohren Teil 5 – Yayyy 130 cm tiefer

renepiep Gartenblog , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Gestern konnte ich wieder am Brunnen weiter machen. Beim Toom gab es ein neues dickeres Seil und eine bessere Umlenkrolle.

Die ersten 40 cm flutschten schon recht schnell runter.

Dann musste ich die Klemme weiter nach oben verlagern und habe gleich mehr Gewicht aufgelegt. 2 * 90 Liter Wannen mit Wasser gefüllt.

Dann wurde es erst etwas schwieriger. Ich holte zwar jedes Mal Material hoch, aber das Rohr rutschte nicht mehr nach. Bis es dann auf einmal in einer kleinen Arbeitspause 30 cm absackte.

Es macht schon sehr viel Spaß, ist aber auch eine sehr dreckige Arbeit.

Ich war von oben bis unten mit Matsch bespritzt durch das Seil.

Brunnen bohren dreibein kiespumpe kiesbüchse plunschen

Das Rohr ist jetz auf ca. 8,30 Tiefe. Ich hatte ja eigentlich schon auf 8 Meter gebohrt, das Bohrloch ist allerdings in der Zeit zwischen dem Bohren und dem einführen des Rohrs auf 7 Meter zusammengefallen.

So long, heute Nachmittag geht es wieder weiter.

Zu unübersichtlich? Hier ist das Inhaltsverzeichnis und die Materialliste

Related Post

Das könnte dir auch gefallen …

Gartenpflege – Wie, wo, wann, was?

Gartenpflege ist ein allgemein großer Begriff. Das Wissen rund um die Gartenpflege muss ein guter Mix aus Wissen und regionaler Erfahrung […]

Gartenweg anlegen – die einfachste Variante

Der nächste Meilen-„Stein“ ist gelegt —höhö. Um das neue Tor gut und trockenen Fußes erreichen zu können musste ich noch […]

Zaunerhöhung Sichtschutz

Zaunerhöhung Sichtschutz – Privatsphäre in 4 Schritten

Ich habe es in meinem Projektplan schon angekündigt: Unser Garten soll privater werden. Schau dir mal den Grundriss unseres Grundstückes […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.