Sejours et Affaires Serris Rive Gauche

Disneyland

rene Frankreich , , , , , , , ,

Halli Hallo liebe Leute, jetzt geht es weiter mit dem #MobilityTrip 2020. Der erste Tag neigt sich so langsam dem Ende. Uns hat es nach der Ankunft in Paris mit Thalys, einer Runde um den Eiffelturm ins Hotel verschlagen. Und zwar bereits zum dritten Mal ins Sejours et Affaires Rive Gauche in Serris. Warum genau hierhin? Das erkläre ich euch gerne.

Sejours et Affaires – Warum genau hier?

Die kurze Version? Preis / Leistung. Die lange Version? Das Hotel liegt ideal für uns.

Die ersten beiden Male die wir im Sejours et Affaires verbracht haben waren wir im Disneyland Paris welches gerade mal 20 Minuten Fußweg oder eine RER Station entfernt liegt.

Dieses Mal war aber der #MobilityTrip 2020 Anlass unserer Besuchs. Wir sind mit Thalys in Paris angekommen und werden am Tag drauf mit Ouigo von Marne la Vallée aus (der Bahnhof des Disneyland Paris) Richtung Lille fahren.

Es gibt natürlich Licht und Schatten bei dieser Unterkunft. Aber da möchte ich näher drauf eingehen.

Vorteile

Lage Lage Lage

Wie schon erwähnt ist die Lage des Hotels einfach super gut

  • 5 Gehminuten von der RER Station Val d‘ europe
  • 2 Minuten vom Einkaufszentrum Val d‘ europe mit zig Shops, Restaurants, einem Sea Life und einem riesigen Supermarkt.
  • 20 Minuten zu Fuß oder 10 Minuten inkl. RER-Fahrt vom Disneyland und dem Disney Village (kostenfrei).

Ausstattung

  • Die Ausstattung im Hotelzimmer ist dem Preis entsprechend gut, wenn auch teilweise recht abgewohnt. Mal hat man Pech, mal hat man Glück. Aber allumfassend ist es doch als gut zu bezeichnen. Bequeme Betten, eine kleine Küche inkl. Nespresso Maschine und ein gute ausgestattetes Bad.
  • Wer möchte kann Frühstück dazu buchen. Für alle anderen gibt es im Eingangsbereich einen Kaffee- und Snack-Automaten. Oder man geht ins Val d’europe.
  • Schnelles WLAN. Boy oh boy, Netflix, Youtube auf zwei Geräten gleichzeitig zu streamen ist für ein Hotel-WLAN wahrlich nicht selbstverständlich. Drahtlos-Daumen hoch!

Der Preis

Das Sejours et Affaires ist ein Budget Hotel. Je nach Saison zahlt man zwischen 60 und 80 Euro pro Zimmer für bis zu 4 Personen. Das ist, gemessen am Umfeld, wirklich günstig.

Nachteile

Natürlich gibt es auch Nachteile in der Preisklasse.

Der Gestank

Ich habe das bei unserem ersten Besuch nur für einen Zufall gehalten, aber es hat sich leider auch jetzt bestätigt. Es stinkt im gesamten Hotel so dermaßen penetrant süßlich nach Putzmittel. Als hätte man einen Schlumpf mit 2 Kilogramm Zucker in einen Thermomix geschreddert. Kopfschmerz-anfällige Leute freuen sich 😉

Renoverungsstau

Ja, man sollte vielleicht mal ein paar Euro investieren. Mal klemmt die Schranktür, mal sind die Arbeitsplatten gebrochen oder aufgequollen oder in der Badewanne lässt sich der Stöpsel nicht mehr ziehen. Nichts weltbewegendes aber bei drei bislang bewohnten Zimmern verteilt über zwei Jahren waren immer mehrere Mängel vorhanden.

Fazit zum Sejours et Affaires

Trotz der Mängel würde ich immer wieder hierher kommen. Mir gefällt die Nähe zum Einkaufszentrum, dem Disneyland und die Möglichkeit in ungefähr 40 Min. RER-Fahrt vor dem Eiffelturm zu stehen.

Für uns ging es am Abreisetag weiter mit dem Ouigo nach Lille. Für einen paar Impressionen empfehle ich euch das folgende Video. Dort habe ich in den ersten paar Szenen ein paar Eindrücke von der Hotel-Umgebung eingefangen.

Buchen könnt ihr, wenn ihr mögt, über diesen Link. Dabei handelt es sich um einen Affiliate Link. Die Buchung kostet euch keinen Cent mehr, ich erhalte allerdings eine klitzekleine Provision für meine Empfehlung.

Das könnte dir auch gefallen …

Mit Flixbus nach London – Tripreport

Tag 2, Highlight Nr. 2 auf dem #MobilityTrip 2020 steht in den Startlöchern. Wir stehen in Lille Flandres, frisch ausgekippt […]

Ouigo Paris – Lille Tripreport

Weiter geht unser wilder Trip durch Europa. Der #MobilityTrip 2020 wartet an Tag Nummer zwei mit zwei echten Highlights auf. […]

Thalys nach Paris – Tripreport

Heute starte ich eine neue kleine Blogreihe. Ich war mit meinem Sohnemann vier Tage auf #MobilityTrip in Paris und London. […]

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.