Brunnen bohren Teil 16 – es geht wieder weiter

Lange war es still um meine Brunnenbaustelle. Nach der letzten Pleite hatte ich auch ehrlich gesagt erstmal keinen Bock mehr zum Brunnen bohren. Habe alle meine Gewichte auf die Holzzwinge gelegt und das Bohrloch abgedeckt.
Vor gut zwei Wochen habe ich mich aber wieder ein wenig herangewagt.
Eher so aus Neugier ob sich das Rohr evtl. wieder mit Sand/Kies gefüllt hat habe ich die KP herabgelassen und ein wenig gepumpt. Und – Oh Wunder – es ging wieder voran. Der vormals beschriebene Krater ist anscheinend eingefallen und beschert mir wieder einen Fortschritt. Brunnen bohren grundwasser kiespumpe

Es ist sooo unglaublich befriedigend wenn du am Seil ziehst und das Rohr wieder nach langem von alleine ins Erdreich rutscht. Eine Stunde lang habe ich am Bohrloch verbracht und bin wieder gute 40 cm tiefer gekommen. Wir sind nun also auf gut 12,30 Meter. Ein Ende ist in Sicht. Nur noch zwei Rohre liegen zum Nachschieben in der Garage. Dann kann ich hoffentlich für die Gartensaison 2018 mein eigenes Wasser fördern!

Zu unübersichtlich? Hier ist das Inhaltsverzeichnis und die Materialliste

You may also like...

2 Responses

  1. März 28, 2018

    […] dann noch (hoffentlich) Zeit bleibt werde ich wieder an meinem Brunnen weitermachen. Jeden Tag laufe ich an dem aufgestellten Dreibein vorbei und würde zu gern […]

  2. April 9, 2018

    […] Wetter. Also habe ich mich mal wieder mit meinem Bohrbrunnen beschäftigt. Motiviert von meinem letzten Erfolg habe ich mich wieder an die Baustelle begeben die mittlerweile schon etliche Monate meinen Garten […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.