Chinaschilf umpflanzen

Rene Gartenblog , , , , , , ,

Weiter geht es im Garten. Der nächste Programmpunkt auf dem Projekt-Fahrplan ist Chinaschilf umpflanzen. Die vier großen Sichtschutzspender müssen weichen und wandern an die ehemalige Einfahrt.

Chinaschilf umpflanzen – der Plan B

Wer sich den Projektplan einmal angesehen und durchgelesen hat wundert sich jetzt. Es sollte doch eine neue Efeu-Hecke an die freie Zaunfläche? Ja, das war der Plan aber ich wusste einfach nicht wohin mit den vier 3,5 Meter hohen Süßgras-Pflänzchen.

Von daher heißt es jetzt Chinaschilf umpflanzen. So geht man am besten vor.

1. Platz machen

Zuerst müsst ihr euch langsam an die großen Wurzelballen herantasten. Nehmt einen scharfen Spaten und stecht einen Ring um die Pflanze. In meinem Fall muss ich aber erst noch Unkrautvlies entfernen und ein wenig Betonfundament vom ehemaligen Pflaster entfernen.

Chinaschilf umpflanzen
Ba, Ba, Ba, weg mit dem Beton

2. Wurzelballen herausheben

Arbeitet euch mit dem Spaten aus immer flacheren Winkeln an den Ballen heran und versucht die Wurzeln heraus zu hebeln. Das sieht ziemlich einfach aus, aber die Dinger haben ein mordsmäßiges Gewicht! Nur mit viel Dampf auf dem Kessel bekommt man die Schätzchen in die Schubkarre. Zur Not muss man das Chinaschilf sehr rund ausstechen und rollt das Ganze an die neue Pflanzstelle.

Chinaschilf umpflanzen
Chinaschilf umpflanzen
Sieht gar nicht sooo schwer aus, ist es aber!

3. Pflanzstelle vorbereiten

Jetzt müssen wir natürlich die neue Pflanzstelle vorbereiten. Das bedeutet in meinem Fall erst einmal Erde auffüllen, mit einer Holzlatte glattziehen und mit dem Stampfer festdrücken. Zur Not kann man aber auch im Entenmarsch drei bis zehn Mal über die Fläche trampeln. Schaut nur, dass euch keiner beobachtet 😉

Chinaschilf umpflanzen
Glattziehen und …
anstampfen

Jetzt messt ihr eure Umzugskandidaten aus und hebt ein etwa 10 % größeres Loch aus. Lockert die Erde gut auf, damit es die Wurzelausläufer leichter haben an der neues Stelle sich zu verfestigen.

4. Chinaschilf umpflanzen

Jetzt setzen wir unsere Schützlinge ein, füllen die Zwischenräume mit lockerer Erde und gießen kräftig an. Bitte gießt das Schilf jetzt regelmäßig und deckt die Erde um das Schilf herum mit Mulch ab, damit hier nichts austrocknet. Jetzt sind wir fertig und können uns auf den nächsten Austrieb freuen!

Und wie der Acker auf dem Bild in ein ordentliches Beet und Rasen verwandelt wird, lest ihr in den kommenden Wochen hier.

Related Post

Das könnte dir auch gefallen …

Brunnenstube selber bauen

Brunnenstube selber  bauen

Fast ein ganzes Jahr ist es nun her, dass ich meinen Brunnen klargespült habe. Ein Jahr ohne eine ansehnliche Brunnenabdeckung. […]

Mähkante setzen – für einen sauberen Abschluss

Meinen 1. Mai habe ich im Garten verbracht. Es standen einige Arbeiten an. Hochbeet neu befüllen, den Garten für einen […]

Obi Gartenplaner angetestet

Bei Facebook und anderen Medien läuft er mir immer wieder über den Weg in den letzten Tagen. Der Obi Gartenplaner. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.