ANZEIGE: Wozu braucht man eine Gartenwalze?

rene Gartenbau , , , ,

ANZEIGE*: Jeder von uns ist schon mindestens einmal im Gartencenter an einer Gartenwalze vorbeigelaufen. Aber wozu braucht man sowas? Sollte man das als Hobby-Gärtner im Repertoire haben? Meine Antwort und Empfehlung: Ja, natürlich.

Gartenwalze
Leider ist der Hund nicht willig, die Walze zu ziehen. Faules Tier!

Die Gartenwalze in der Gartenpflege

Die Walze kann dir in der jährlichen Rasenpflege sehr behilflich sein. Mäuse und Maulwürfe hinterlassen Löcher und Hügel im Gras oder heben gleich die gesamte Grasnarbe mit ihren Gängen an. Mit der Gartenwalze kannst du das immer wieder platt machen. Entweder nach Bedarf oder du baust es in die turnusgemäße Frühjahrspflege mit ein.

Die Gartenwalze im Gartenbau

Auch bei Bauprojekten ist die Gartenwalze dein Freund! Willst du ein kleines Fundament für geringe bis mittlere Belastungen erstellen (bspw. für einen Gartenweg), kannst du den Untergrund auch super mit der Walze verdichten. Keine Rüttelplatte nötig!

Willst du eine Rasenfläche neu anlegen? Dann brauchst du zwingend eine Gartenwalze. Nur damit bekommst du den umgegrabenen Boden wieder schön glatt.

Auch die Rasensamen müssen angewalzt werden sobald sie ausgebracht sind. Sonst trägt dir der Wind alles davon.

Wasser oder Sand?

Die Gartenwalze musst du natürlich befüllen, sonst wiegt sie gerade mal 10 Kilo und ist relativ wirkungslos. Zur Auswahl stehen Sand oder Wasser, wobei ich immer zum Wasser greifen würde, denn Sand in die kleine seitliche Öffnung zu füllen stelle ich mir ganz schön langwierig vor. Zumal wird eine solche Walze dann echt schwer und kann bei falscher Befüllung eine Unwucht erzeugen.

Mit Wasser hast du das Problem überhaupt nicht. Keine Sorge, der Stopfen hält absolut dicht. Und nur mit Wasser lässt sich die Walze schnell leeren und platzsparend beispielsweise an die Wand hängen.

*Werbekennzeichnung. Die im Beitrag gezeigte Gartenwalze wurde mir von Einhell kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dafür bedanke ich mich recht herzlich. Es beeinflusst natürlich keinesfalls meine Meinung oder die Gestaltung des Blogbeitrags. Näheres hier.

 

 

 

Das könnte dir auch gefallen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.