Turnreck im Garten aufstellen – der Privat-Spielplatz

rene Gartenbau, Gartenblog , , , ,

In Zeiten von Corona, Kontakt- und Spielplatzverbot müssen Alternativen für den privaten Garten her damit die Kinder nicht vor TV, Smartphone und Co festschimmeln. Eine gute Möglichkeit ist das Aufstellen eines Turnreck im Garten. Was es für Möglichkeiten gibt, wie es günstiger geht? – Das wollen wir jetzt behandeln.

Günstiges Turnreck im Garten

Erst einmal freue ich mich, dass du den Weg hierher gefunden hast und hoffe, dass es dir auch in diesen kritischen Zeiten gut geht. Das ist mein erstes Gartenthema seit langer Zeit. Eines von (geplant) einigen, denn die Saison fängt endlich wieder an und Ideen gibt es genug (und Möglichkeiten zu Reisen fehlen ja auch gerade).

Wir bauen heute ein Turnreck im Garten. Mein Kleiner liebt es da auf dem Spielplatz herumzuklettern. Da das ja nun ausfällt, bauen wir uns ein kleines günstiges Reck selbst. Wie das geht?

Installation im Garten

Was benötigen wir für ein Turnreck im Garten an Material und Werkzeug?

Das Material:

  • Die Turnreckstange selbst. Ich empfehle euch dieses Exemplar von Gartenpirat. Ich habe mit der Marke bislang eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht.
  • Holzpfosten. Da schaut ihr am besten mal in eure lokalen Anzeigenblättchen. Bei uns wechseln sich Obi und Toom meist ab mit den günstigen Angeboten. Einen 9*9 cm Zaunpfosten, druckimprägniert in 210 cm Länge gibt es oft für 10-12 €.
  • H-Anker, um die Pfosten einzubetonieren. Diese sind meist bei Amazon am günstigsten. Nicht die Schrauben dazu vergessen!
  • Beton: Falls man nervige Projektbeobachter im nächstgelegenen See…..oh, falscher Blogbeitrag. Natürlich um die Pfosten in der Erde zu befestigen. Auch hier wechseln sich die großen Ketten mit Angeboten ab. Ruck-Zuck-Beton ist meiner Meinung nach absolute Geldverschwendung. Nehmt die günstigen 40 Kg Säcke und gut ist.
  • Schrauben, Kabelbinder und Hilfslatten: Um das einbetonierte Turnreck in Position zu halten bis der Beton komplett angezogen ist. Das Verfahren hat sich schon bei unserem Gartentor bewährt.

Werkzeug

Dieses Werkzeug solltest du parat haben

  • Erdbohrer um ein schnelles und mindestens 80 cm tiefes Fundament aus zu heben. Ich habe hier ein Modell von VidaXL mit dem ich bereits schon den Brunnen gebohrt habe.
  • Eine Schaufel und eine Mörtelwanne (oder Schubkarre) um den Beton anzumischen.
  • Eine Wasserwaage zur Ausrichtung.

Turnstange im Garten – Let’s go

Schritt Nummer 1 – Trocken-Aufbau

Zu allererst solltet ihr das neue Spielgerät zusammenbauen. Nehmt die Holzpfosten, haltet die H-Anker an und markiert die Bohrlöcher. Bitte beachtet: Lasst zwischen Anker und Pfosten ein klein wenig Platz für Tropfwasser. Ich habe dazu einfach einen Zollstock dazwischen geklemmt.

Turnreck im Garten
Turnreck

Danach verbindet ihr alles einbaufertig miteinander und macht einmal eine Stellprobe am neuen Standort.

Turnreck aufbauen

Schritt Nummer 2 – Erdarbeiten

Jetzt wird es dreckig. Wir bohren uns zwei Löcher für die Fundamente. Bedenkt, dass ihr (frostsichere) 80 cm tief müsst. Mit einem Erd- oder auch Pfahlbohrer geht das super schnell und einfach. Bevor wir jetzt mit dem Betonieren anfangen werden die Fundamentlöcher oben noch ein wenig breiter gemacht mit dem Spaten. Das gibt dem Ganzen Vorhaben noch mehr Stabilität und der Beton lässt sich einfach reinschütten.

Turnreck im Garten

Schritt Nummer 3 – Betonieren

Im dritten Step wird es ernst. Wir nehmen wieder unser Reck-Gerippe und positionieren es mit Hilfe von mehreren Hilfslatten und Kabelbindern.

Turnreck im Garten

Grob ausgerichtet und mit der Wasserwaage fein justiert mischen wir den Beton erdfeucht (also nicht zu flüssig) an und klatschen alles in die Fundamentlöcher.

Tipp am Rand: Wer es „etwas“ mobiler möchte betoniert die H-Anker in große Eimer ein und verbuddelt alles.

Betonieren

Zwischendurch müsst ihr den Beton immer mal wieder etwas verdichten. Ich nehme dazu ein Stück Dachlatte. Klappt prima!

Schritt Nummer 4 – Warten

Und jetzt heißt es warten, warten warten, 24-48 Stunden solltet ihr dem Beton Zeit zum Trocknen geben. Je länger, desto besser.

Und nach zwei Tagen ist bei uns Anturnen angesagt.

Turnreck im Garten DIY

Und auch zu diesem Blogbeitrag habe ich die Kamera mitlaufen lassen. Also falls ihr mich arbeiten sehen wollt, bitte sehr:

Das könnte dir auch gefallen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.