Porec – eine Perle an der Adria

rene Kroatien , , , , , , , , , , ,

Und weiter geht es mit den Berichten aus unserem Kroatien-Urlaub. Heute geht es um Porec. Wir haben das kleine Städtchen an der Adria an mehreren Tagen besucht.

Die Grüne Lagune Porec

Zuallererst haben wir die Grüne Lagune Porec besucht. Wir wollten eine schöne Badestelle finden und anschließend ein wenig bummeln. Also auf zur Lagune. In der Nähe einer großen Wasserskianlage haben wir unsere Lager aufgeschlagen.

Alles ist sehr aufgeräumt, überall Spielplätze und alle paar Meter gibt es Treppchen oder Rampen ins Wasser. Dabei kann man den Wakeboard und Wasserski Neulingen beim Hinfallen zuschauen (höhöhö). In der Wasserskianlage Porec haben wir dann nach einem ausgiebigen Bad noch Eis und Smoothies genossen und haben uns wieder aufgemacht.

Die schicek Altstadt von Porec

Ab ins Zentrum. Die Altstadt ist wunderschön. Viele alte Häuser, kleine enge Gassen und hunderte Minigeschäfte. Hier merken wir das erste Mal dass wir in einer Urlaubsregion sind. Es gibt Souvenirs, Kellner wollen einen ins Lokal winken und es ist voll! Ein absolutes Gegenteil zum Nationalpark den wir am Tag vorher besucht haben.

Kinderfreundliche Kroaten

Was einem überall auffällt: Kroaten sind sehr kinderlieb. Meine Kinder werden hofiert wie sie es aus Deutschland gar nicht kennen. Kleine Anekdote aus Porec: Mein Sohn läuft vor uns auf der Suche nach Spielzeug Souvenirs. Er entfernt sich immer mehr im Gedränge. Als wir auf Höhe eines Eiscafés sind rufe ich ihm hinterher:“Felix, warte auf uns!“. Sofort stürmen zwei Kellner aus dem Café und stimmen ein: „Fäälix, komm zurück, Eis essen! High Five Kumpel“.

Der Hafen von Porec

Schließlich schlendern wir durch den Hafen. Hier liegen die üblichen Verdächtigen wie überall in Istrien. Man kann U-Boot, Glasbodenboot oder Taxi-Bott fahren. Auch die Katamaran Fähre nach Venedig liegt hier vor Anker und unzählige Reeder bieten Dolphin Tours an. Wir buchen eine Delfin Fahrt für den nächsten Tag. Mal schauen was das gibt.

Kuriositäten auf dem Weg

Zwischen Novigrad und Porec gibt es eine kleine Kartbahn. Werbewirksam am Straßenrand steht dieser Monster Bulli:

Und wer in der Heimat langsam ein schlechtes Gewissen kriegt ein „Zigeunerschnitzel“ zu bestellen der denke an diesen Bus aus Blegien. Achtung, hier kommen…….

 

Das könnte dir auch gefallen …

Nationalpark Brijuni – Ist das DAS Paradies?

Vierter Bericht aus der Blogreihe – dritter Urlaubstag. Heute auf dem Plan: Der traumhafte Nationalpark Brijuni. Anfahrt Nationalpark Brijuni Der […]

Portorz

Portoroz – Ein Ausflug nach Slowenien

Der nächste Teil meiner kleinen Blogserie steht an. Gestern habe ich schon über die Anreise und das traumhafte Ferienhaus berichtet. […]

Ferienhaus Dajla Kroatien – Ein Traumhaus

Nun der zweite Teil unseres Kroatien Urlaubs. Hier lest ihr was über die Anreise per Flugzeug. In diesem Artikel geht […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.