Flixtrain nach Berlin – eine heiße Sache…

rene Traintrips , , , , , , , ,

Wir sind wieder auf eine kleine Mobility Tour gegangen. Zwei Typen, 4 Länder, 48 Studen und 2500 Kilometer Schiene lagen vor uns. Die erste Etappe haben wir mit dem Flixtrain nach Berlin zurückgelegt.

Westfalenbahn
Ein neuer Trip beginnt mit Frühstück in der Westfalenbahn

Flixtrain nach Berlin – der Notnagel

Geplant war das so leider gar nicht. Eigentlich sollte unser Trip von Leipzig aus mit dem First-Class Fernbus Roadjet starten und den Anfang des Jet-Marathon bilden: Roadjet – Nightjet – Railjet. Nun, wie so oft in diesem Jahr kommt uns Corona in die Quere. Die Roadjet Busse sind nicht rechtzeitig einsatzbereit geworden und unsere Ticktes (in einem komplett leeren Bus) wurden storniert. Das hätte was geniales werden können.

Kurzfristig gab es keine günstigen Tickets mehr von der DB und somit sind wir wieder im Flixtrain nach Berlin gelandet. Video und ausführlicher Bericht von der Fahrt nach Hamburg könnt ihr hier nachlesen.

Flixtrain Berlin Köln
Der Gegenzug Berlin – Köln in Lehrte

Flixtrain im Hochsommer

Deshalb möchte ich hier nur mal ein paar Updates geben. An unserem Reisetag waren es 32°C und das kommt gar nicht gut in den alten Waggons. Sie mögen ja schick aussehen aber eine Klimaanlage hat man den Grünen leider nicht spendiert und die Fenster kann man auch nur noch 5 cm weit öffnen. Kurzum: Es ist brüllend heiß in der Kiste! Und es riecht extrem nach Käsefüßen! Ein Fest für jeden der Migräne-anfällig ist.

Irgendwo hinter Wolfsburg hatten wir eine Vollbremsung und standen ein paar Minuten in der prallen Sonne. Da kamen einem schon böse Gedanken. Was wenn wir hier einen Personenschaden hatten? Was wenn wir hier in der Mittagshitze mehrere Stunden stehen müssen? Das möchte ich mir gar nicht ausmalen! Gott sei Dank rollt unser Zug wieder los.

Das Entertainment im Flixtrain nach Berlin

Nächstes Update: Was im Zug Köln Hamburg nicht funktioniert hat, funktioniert in diesem aber. Endlich kann ich das Entertainment Portal nutzen und mir Hobbs vs. Shaw ansehen.

Was auch wieder stört….

…Menschen! Sitzplatzreservierungen werden ignoriert, Maskenpflicht missachtet und das gesamte Gepäck stellt man einfach in den Gang anstatt in die mehr als geräumige Gepackablage. Oh man ey! Liebe FlixMobilty, wir haben immer unsere Ups & Downs. Das war definitiv ein Down.

Auch diesmal habe ich meine Kamera mitlaufen lassen. Viel Spaß mit dem kleinen Video:

Egal, Nach zwei Stunden Schwitzen ist das auch wieder vorbei und uns empfängt Berlin bei bestem Wetter. Ein bisschen bummeln am Alex, ein bisschen spazieren durch Tiergarten und Regierungsviertel und am Abend startet am Hbf. die nächste Etappe. Der Nightjet Richtung Wien wartet auf uns. Aber dazu mehr im nächsten Beitrag.

Das könnte dir auch gefallen …

Nachtzug Berlin

Nachtzug Berlin – Im Nightjet nach Wien

nun kommt endlich der nächste Teil unseres Mobility Marathon. Etappe Nummer Zwei stand unter dem Schlagwort: Nachtzug Berlin nach Wien. […]

Alpen-Sylt Nachtexpress – Einfach nur…..

Am letzten Sonntagabend sind wir mit dem Alpen-Sylt-Nachtexpress wieder gen Norden gefahren. Die Strecke markiert die letzte Etappe unseres kurzen […]

Der neue Flixtrain – Besser als vorher?

Flixmobility hat wieder den großen Grünen auf die Schiene geschickt. Derzeit (Ende Juli) werden wieder zwei Linien betrieben. Köln – […]

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.