Mähroboter im Herbst – Das rasende Tagebuch Nummer 5

rene Mähroboter , , , ,

Hidiho liebe Gartenfreunde. Jetzt geht es langsam aber sicher zu Ende mit der Gartensaison. Damit näheren wir uns auch immer weiter dem großen Jahresabschluss-Fazit. Doch uns fehlt noch die goldene Jahreszeit. Wie schlägt sich der Mähroboter im Herbst? Lohnt sich das überhaupt noch? Sollte man den Mäher nicht lieber in den Winterschlaf schicken?

Mähroboter im Herbst – der Regen holt endlich auf!  

Zum Beginn der zweiten Oktoberwoche ist es mal wieder trocken. Die zwei bis zweieinhalb Wochen davor konnte der Mäher gar nicht fahren. Jedes Mal wenn der Regen mal pausiert hat, fing es kurz vor Abfahrt des Mähers (Trocknung Regensensor) erneut an zu tröpfeln. Für die Natur war das natürlich eine wahre Pracht. Das sah man auch am Rasen, der an manchen Stellen schon fast zu hoch wurde.  Hier ein Bild der ehemaligen Einfahrt.

Mähroboter im Herbst
Ganz schön hoch für den Mähroboter, oder?

Der Rasi wird das schon packen. Erstmal vier Runden auf 60 mm, danach vier Runden auf 50 mm und schließlich auf meine gewünschten 40 mm. Sieht zwar erst ziemlich wild aus, aber nach zwei Tagen ist das alles wieder schick wie vor dem Monsun.

Fahrspuren Mähroboter

Das musst du jetzt beachten!

Ein wichtiger Tipp für Mähroboter im Herbst. Passt bitte die Mähzeit an. Ab etwa 15:00 Uhr ziehen junge Igel durch die Gärten um sich Fett für den Winterschlaf anzufressen. Bei uns sind ja zwei Kandidaten dem Hund zum Opfer gefallen (ist aber nochmal gut gegangen). Wäre doch schade wenn solche Kandidaten den Messern zum Opfer fallen, oder?

Wo wir gerade beim Thema sind. Denkt immer wieder dran, dass das ACS zwar super Hindernisse erkennt, aber nicht perfekt ist. Gegenstände, Gliedmaßen oder Tiere müssen höher als 12 cm sein, sonst fährt der Worx einfach weiter wie dieser furchtbare Unfall gezeigt hat. Dazu kursiert ein Video durch verschiedene FB Gruppen.

Ja, es ist schrecklich aber zur Wahrheit gehört leider auch, dass Worx sagt man solle den Mäher immer beaufsichtigen. Das soll kein Vorwurf an den Vater sein! Ich habe selbst zwei Kids und weiß wie hektisch es werden kann.

Mähroboter im Herbst – wann einmotten?

Ja, wann soll man eigentlich den lieben Robi in die wohlverdiente Winterpause schicken? Da gebe ich euch mal zwei Zahlen zum merken: 0 und 15!

Mähroboter im Test

Wird es nachts kälter als 0°C holt ihr den Roboter am besten rein, bzw. schützt den Akku. Wenn es eins gibt  was die Powerpacks gar nicht haben können, dann ist es Frost.

Bei Temperaturen unter 15°C könnt ihr die Mähzeit schon einmal deutlich zurückschrauben. Der Rasen wächst zwar grundsätzlich ab 10°C, nennenswert aber erst ab 15°C.

Mähroboter und Laub

Letztes Jahr habe ich noch mit dem großen Wikinger gegen das Laub gekämpft. Kommt denn einn kleiner Roboter mit dem Laub klar oder muss man jetzt wieder den Rasenbesen rausholen? Nein, Beruhigung bitte, der Roboter schafft auch das spielend. Man sollte aber öfters nach den Messern schauen da die Herbstwinde den ein oder anderen Ast auf die Rasenfläche schmeissen.

Abschließend zeige ich euch noch ein kleines Bild von meiner jetzigen Rasenfläche. Satt Grün und dicht gewachsen ohne Herbstdünger! Mein Rasi hat mir bislang super Dienste geleistet!

Mähroboter im Herbst

Das könnte dir auch gefallen …

Mähroboter Winterpause – Den Landroid in die Pause schicken

Letzten Sonntag war es dann auch bei mir soweit. Die Mähroboter Winterpause hat begonnen. Rasi hat sich seine Pause redlich […]

Das rasende Tagebuch 4 – Rasenroboter bei Hitze

We had joy, we had fun, we had mowers in the sun……Willkommen zum rasenden Tagebuch Nummer 4. Heute beschäftigen wir […]

Das rasende Tagebuch 3 – 6 Wochen Einsatz

Wow, über 6 Wochen ist unser „Rasi“ jetzt schon im Einsatz. Mit ein paar Tagen Verspätung kommt jetzt das rasende […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.