Disneyland Paris mit Hund – 2 Möglichkeiten

Disneyland Paris mit Hund Serris hundefreundliche Hotels disney

rene Reiseblog , , , , , , , ,

Hach, jetzt ist es auch schon sieben Monate her, dass wir im DLP waren mit den Kindern und dem Hundele. Und gerade jetzt in den hasserfüllten und fremdenfreindlichen Tagen lese ich wieder viele Reiseberichte und trauere unserem Disney-Trip hinterher. Doch wie ist das im Disneyland Paris mit Hund? Dürfen Vierbeiner überhaupt in den Park?

Disneyland Paris mit Hund erlaubt?

Ich habe auch einige Berichte und Seiten über das DLP gelesen. Was mir dabei immer wieder zu kurz kommt ist die Frage nach dem Besten Freund des Deutschen: Seinem Hund! Entweder wird das Thema gar nicht angeschnitten oder nur beiläufig erwähnt. Daher möchte ich hier mit diesem kleinen Bericht aushelfen. Ist es nun erlaubt oder nicht?

disneyland paris mit hund hundepension paris

Ganz klar: Jein 😉

In die Parks dürfen Hunde nicht! Goofy und Pluto verteidigen ihr Revier hart! Es gibt allerdings zwei Möglichkeiten die ich euch aufzeigen möchte. Für die meisten ist Möglichkeit 1 allerdings keine Option.

Disney Hundepension

Woran denkt ihr wenn ihr die Worte Disney + Hundepension hört? An fröhlich gelaunte Mitarbeiter mit Mickey Maus Ohren und Pagen-Outfit die dem auf Samtkissen gebetteten Lieblings-Vierbeiner die Leckerlies vom Silbertablett reichen? So, oder so ähnlich wahrscheinlich.

Die Realität schaut ganz anders aus und will sich auch Monate danach nicht wirklich in meinem Hirn mit Disney in Verbindung bringen.

Realität Nummer 1: Die „Hundepension“ ist das Gebäude des Parkplatz-Service.

Realität Nummer 2: Es gibt kein Personal das sich um die Hunde kümmert.

Realität Nummer 3: Die Hunde kommen in kleine Gitterboxen in drei Reihen hochgestapelt. Ohne jegliche Beschäftigung oder Zuwendung.

Es handelt sich eher um einen Knast als eine Betreuung. Der Begriff „Pension“ ist hier soweit von der Realität entfernt wie der Papst von einem Zuhälter. Da kannst du deinen Hund auch gleich in ein 4 €-Schließfach der Bahn stecken. Ist zwar dunkler aber geräumiger. Hier kannst du unsere Erfahrung damit nachlesen. Wer jetzt immer noch nicht abgeschreckt ist zahlt 15 € Verwahrgebühr/ 24 Stunden (ich kann es nicht anders nennen) und muss einen EU-Heimtierausweis vorlegen.

Disneyland Paris mit Hund – hundefreundliche Hotels

Kommen wir nun also zu Möglichkeit Nummer 2. Lasst den Hund doch einfach im Hotel. Um das Disneyland Paris herum gibt es, lasst mich lügen, ca. 400 Hotels. Wenn man nun hier den Filter „hundefreundliche Hotels“ setzt sind es meiner Erinnerung nach noch immer 240 Übernachtungsmöglichkeiten. Das ist doch eine beachtliche Quote, oder? Habe ich so in .de noch nicht erlebt.

Disneyland Paris mit Hund Serris hundefreundliche Hotels disney
Gassi gehen in Serris

Ganz besonders möchte ich euch dieses Hotel hier ans Herz legen. Es ist preiswert (im Februar haben wir 60 €umels pro Nacht gezahlt), ist nur eine Metro-Station vom Parkeingang entfernt und direkt neben dem RIESIGEN Einkaufszentrum Val d’europe entfernt. Außerdem kann man wunderbar mit dem Hund an der TGV Strecke Gassi gehen. Zu Fuß und mit Metro ist man vom Parkeingang bis zum Hoteleingang ca. 25-30 Minuten unterwegs.

Wer mehr von unserem Kurztrip ins Disneyland Paris mit Hund lesen will:

Vorbereitung

Anreise

Tag 1

Tag 2

Au revoir Paris

Das könnte dir auch gefallen …

Flixtrain Erfahrung – ein kleiner Reisebericht

Gestern war ich mit meinen Kids ein wenig in unserem Bundesland unterwegs. Wir waren bei der größten Zoohandlung der Welt, […]

Feuerwehrmann Sam live – schönes Familientheater

Wenn ihr mal einen schönen Nachmittag mit euren Kids verbringen wollt, kann ich euch nur Feuerwehrmann Sam live ans Herz […]

Ibis Würzburg – Unser Notnagel

Da waren wir nun im Ersatzzug auf dem Weg nach Unterfranken. Unser Weg sollte uns eigentlich noch nach Aschaffenburg tragen, […]

5 Kommentare

  1. Moin! Erstmal danke für die ganzen, doch sehr nützlichen, Informationen. Wir (mein Partner und ich) planen grade einen Aufenthalt im Disneyland und möchten gerne unseren Labrador mitnehmen. Das von dir empfohlene Hotel spricht und tatsächlich sehr an, sodass wir dort auch Anfragen werden. 🙂

    Aber vielleicht kannst du uns noch so die ein oder andere Frage beantworten?
    Wie lange dauerte bei euch so die ganze Prozedur mit dem Einlass in den Park? Wir haben die Sorge dass man, wenn man Mittags nochmal zum Hund zurück muss, danach beim Einlass sehr viel Zeit verliert.
    Und durfte euer Hund sich in eurem Zimmer dann frei bewegen oder musste er in einer Box bleiben?

    Haben vorhin auf der Webseite des Hotels gesehen, dass „small pets“ erlaubt sind, ob ein Labrador überhaupt zugelassen wird ist ja auch nochmal eine ganz andere Frage :/ Mal gucken, was die beim Hotel sagen.

    Grüße, Izzy

    1. Moin Izzy,
      Danke für Deinen Kommentar!
      Also der Einlass im Disneyland läuft folgendermaßen ab:
      Zuerst musst Du durch eine Sicherheitskontrolle, wie am Flughafen. Danach erst kannst Du zum eigentlichen Parkeingang. Wenn du schon ein Ticket hast, geht es relativ schnell, da der Park über sehr viele Einlassschranken verfügt.
      Die ganze Prozedur dauerte bei uns morgens ca. 15 Minuten, nachmittags war an den Eingängen gar nichts los und wir konnten ohne Wartezeit durch.
      Kleiner Tipp noch um Zeit zu sparen. Kauft euch Metro Tickets auf Vorrat an der Station Val d’europe. An der Disneyland-Station stehst du sonst ewig an für die Ticketautomaten.
      Ich würde sagen, dass Dein Hund im Hotel kein Problem ist. Mein Hund hat sich frei im Zimmer bewegt.
      Viel Spaß in Serris! Mein Neid ist euch sicher 😉

      1. Vielen dank für die Tipps, die haben uns jedenfalls definitiv geholfen uns sicher zu sein, dass wir das mit dem Hund zeittechnisch (und nerviglich) auch bewältigen können. 🙂

        Letztendlich ist es aber doch nicht das empfohlene Hotel geworden. Email-Kommunikation ergab, dass es kleine Hunde sein müssen, wobei „klein“ auch nicht definiert wurde („…it depends…“). Auf meine Nachfrage, ob ein Labrador möglich sei, kam leider keine Antwort mehr, ich gehe also davon aus, dass mittelgroße Hunde wie Labradore nicht in Frage kommen. Nur einfach mal so zur Info, falls jemand hier über den Thread stolpert und ähnliche Fragen hat. 🙂
        Es ist bei uns das Adagio Hipark (oder so ähnlich?) geworden.

        Ach nicht neidisch sein, wer weiß, vielleicht kommt ihr ja auch nochmal dahin! Wobei der Weg von uns hier im Norden ja echt ein gutes Stück Entfernung ist, nicht wahr? Ich glaube wir kommen so aus der gleichen Ecke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.