Nachtzug Stuttgart – Das Schwabenländle erhält auf einen Schlag 3 neue Nachtzüge

Der Fahrplanwechsel 2022/2023 wurde vor einigen Wochen bekanntgegeben. Mit diesem erhält gerade das Zentrum der Schwaben ab Dezember einen großen Push im Reiseverkehr. Gleich drei neue Nightjet Verbindungen werden dann angeboten. Aber sehen wir uns das mal im Details an was das Thema Nachtzug Stuttgart für die Touristen bringt, was das beste Reiseerlebnis bietet und welche Reiseverbindungen durch den Umstieg in Stuttgart sogar das Flugzeug ersetzen könnten. Alles einsteigen, Schlafanzug an! Wir fahren los!

Nachtzug Stuttgart

Nachtzug Stuttgart – Venedig

Im Nachtzug nach Venedig ging bislang (von Deutschland aus) nur ab München. Und das zu sehr sehr unchristlichen Uhrzeiten. Abfahrt 23:20 Uhr, Ankunft 08:34 Uhr. Das ist meines Erachtens kein entspanntes Reisen. In die Gegenrichtung ist es fast noch brutaler wie ihr hier nachlesen könnt.

Nachtzug Venedig
NJ 40295 München-Venedig

Aber jetzt wird die Linie bis nach Stuttgart hin verlängert. So können auch Nordlichter wie ich innerhalb von einem Tag zu entspannten Zeiten bis nach Venedig reisen.

Abfahrt für den Nachtzug Stuttgart – Venedig oder auch NJ 237 ist 20:29 Uhr, Ankunft weiterhin um 08:34 Uhr am Folgetag. Bei Preisen ab 30 € (dazu unten mehr) ein super Angebot und ein klarer Vorteil gegenüber dem Flieger!

Nachtzug Stuttgart – Budapest

Die zweite ziemlich interessante Linie verbindet Stuttgart mit Budapest über Wien. Wollt ihr diese wunderschöne Stadt über das Wochenende erkunden oder vielleicht an den Balaton? Selten war es entspannter nach Ungarn zu Reisen. Für die nördliche Hälfte Deuschlands könnt ihr über Berlin, Polen und Tschechien im ungarischen Schlafwagen nach Budapest reisen. Für Süddeutschland gibt es dann ab Dezember den EN 40237. Abfahrt ist dann ab 20:29 Uhr im selben Nightjet wie nach Venedig. Doch die Wagen werden in Salzburg nachts neu arrangiert und für euch geht es dann weiter Richtung Ungarn. Ankunft in Budapest Keleti ist um 09:19 Uhr.

Nachtzug nach Kroatien

Oder wie wäre es mit ein bisschen Kroatien? Auch da werden die bestehenden Nachtzüge von München aus bis nach Stuttgart aus verlängert. Es geht, ihr ahnt es, ebenfalls um 20:29 Uhr von Stuttgart los bis in Salzburg die Waggons neu gewürfelt werden. Im Anschluss geht es für diesen Zug über Villach und Ljubljana weiter nach Zagreb. Ankunft ist um 10:39 Uhr.

Zu Saisonzeiten gibt es eine weitere Route an die kroatische Küste bis nach Rijeka.

Welche Buchungsklasse bietet das beste Reiseerlebnis?

Bei Nachtzugreisen gibt es grundsätzlich drei Kategorien. Sitzwagen, Liegewagen und Schlafwagen. Doch wo liegt der Unterschied? Gehen wir das mal der Reihe nach durch.

Der Sitzwagen:

Die Holzklasse der Holzklassen. Das günstigste Abteil mit dem wenigsten Komfort. Man sitzt in einem 6er Abteil bei dem sich die Sitzflächen zur Mitte hin zusammenschieben lassen. An (erholsamen) Schlaf ist dabei kaum zu denken. Erst recht wenn man sich das Abteil mit anderen fremden Reisen teilen muss. Bilder dazu findet ihr hier bei der ÖBB.

Preislich kann man einen Sitz schon ab 30 € ergattern.

Empfehlung: Nein, absolut nicht 👎

Der Liegewagen:

Unter Gut & Günstig lässt sich die nächste Kategorie einordnen. Der Liegewagen. Man bekommt ein Vierer bzw. Sechserabteil zur Übernachtung. Der Unterschied zum Sitzwagen? Es gibt 6 ausklappbare Liegen die gut gepolstert sind. Dazu gibt es ein Bettlaken, Kissen und eine Wolldecke. Beziehen muss man alles selbst. Am Morgen bekommt man ein kleines Frühstück bevor man am Zielort ankommt. Nachteil: Es kann mit vier Leuten + Gepäck schon etwas enger werden. Der Schlafkomfort ist auch nicht der beste. Ich empfehle euch ein zusätzliches Kissen mitzunehmen da die Nachtzug-Kissen doch sehr dünn sind. WC und Waschbecken zum Zähneputzen gibt es jeweils am Ende des Wagens.

Preislich kann man ein Vierabteil als Familie schon ab 199 € bekommen.

Die Fotos vom Liegewagen sind vom (mittlerweile EX-) Alpen-Sylt-Nachtexpress.

Wollt ihr euch lieber ein Video vom Nightjet Liegewagen ansehen? Kein Problem, haben wir auch:

Empfehlung: Ja!! Der beste Mix aus Preis/Leistung!

Der Schlafwagen:

Die Königsklasse unter den Nachtzugreisen! Den besten Komfort bietet euch der Schlafwagen. Die Schlafwagenabteile können von 1-3 Personen belegt werden. Dank Verbindungstür lassen sich sogar ganze Familienabteile kreieren. Aber auch bei den Schlafwagen gibt es unterschiedliche Komfortlevel.

  • Einfaches 1-3er Abteil mit Waschbecken (Dusche / WC am Wagenende)
  • 1-3er Abteil inkl. eigenem WC
  • 1-3er Abteil inkl. eigenem Bad mit Dusche

Erfahrungsberichte zu letzterem Abteil könnt ihr hier nachlesen.

Klarer Vorteil: Die Betten sind deutlich komfortabler als der Liegewagen. Man muss sie auch nicht erst zurecht machen. Einfach die Betten ausklappen und reinlegen.

Frühstück ist hier natürlich auch inbegriffen und Dank großem Tisch im Abteil kann man dieses auch königlich verspeisen.

Nachteil ist der Preis. Wenn man viel Glück hat und lange lange im Voraus bucht, kann man ein Deluxe Abteil schon für 190 € (bei 2 Pers.) bekommen. Bei eher kurzfristigen Reisen habe ich aber leider schon vierstellige Preise gesehen.

Empfehlung: Wenn man einen guten Preis bekommt, sollte man sich den Luxus ein Mal gönnen. Es ist einfach ein unbeschreibliches Erlebnis in einem fahrenden Zug zu duschen.

Stuttgart als Umstieg – Das Flugzeug zu ersetzen wird einfacher

Die neuen Nachtzug-Verbindungen sind nicht nur ein Gewinn für Süddeutschland. Nein, auch für Umsteiger auf der Durchreise ist Stuttgart ein toller Haltepunkt!

Wie ich schon anfangs ausgeführt habe lassen sich auch für Norddeutsche auf dem Weg gen Süden weitaus entspanntere Reiserouten planen.

Aber auch Reisende aus Frankreich und England können sich Dank TGV Anbindung von Stuttgart mit ein bis zwei Umstiegen und einem Abendessen in Stuttgart entspannt einen Flug sparen.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.